MS Vaterland


Unser Serviceteam
Gastroschiff MS Vaterland

Als gastronomische Einrichtung in der Marina Lubmin dient das ehemalige Fahrgastschiff MS „Vaterland“.

Zunächst als Übergangslösung bis zum Bau eines Marinagebäudes gedacht, hat die maritime Atmosphäre des Schiffes schnell einen Platz in den Herzen der Gäste gefunden. So ist die MS „Vaterland“ einerseits ein willkommener Treffpunkt der Wassersportler, andererseits auch beliebtes Ausflugziel von Urlaubern und Strandbesuchern.

Die Bordküche bietet kalte und warme Speisen, mit wechselnden Tageskarten vom Frühstück bis zum Abendessen an. Kuchen aus eigener Herstellung, sowie Eisspezialitäten und gepflegte Getränke runden das Angebot ab.

Aber auch für Familienfeiern, Grillparty`s oder andere Events steht die MS „Vaterland“ mit Innen- und Außenplätzen für alle Gäste zur Verfügung.

 

Für Familienfeiern bis 35 Personen steht, nach vorheriger Absprache, die MS „Vaterland“ ganzjährig zur Verfügung.

Dabei gehen wir individuell auf all Ihre Wünsche ein, die Ihr Event zu einer gelungenen Sache macht. 

Die Geschichte der MS "Vaterland" beginnt im Jahr 1942 und ist schon eine kleine Reise durch die deutsche Geschichte. Das Schiff wurde 1942 in Hamburg für die Kriegsmarine als sog. Sperrübungsfahrzeug C 32 gebaut, mit der Aufgabe als Bergungsschlepper und Minenleger. Nach dem Kriegsende fuhr sie unter dem Namen „Aktivist“ in einem VEB der ehemaligen DDR. Nach Umbau und Modernisierung im Jahre 1975, wurde sie als Ausflugschiff der „Weißen Flotte“, mit Heimat-Hafen Rostock eingesetzt. Nach der Wende im Jahr 1990 wurde der Name „Aktivist“ unpopulär und es wurde in „Hanseat“ umgetauft. Der Besitzerwechsel im Jahr 1993, hatte auch einen Namenswechsel zur Folge. Unter dem Namen „Vaterland“ setzte man das Schiff in Wismar für Hafenrundfahrten ein. Als das Schiff 1997 nach Hamburg verkauft wurde, erhielt es den Namen MS „Finkenwaerder“ und machte Fahrten auf der Elbe. 2006 trat die MS“Finkenwaerder“ die Reise von Hamburg nach Lubmin an, um hier als Restaurantschiff Treffpunkt für alle Besucher des Hafens zu werden. Durch die wechselhaften Standorte des Schiffes zwischen Ost und West, im Laufe von über sechzig Jahren, bekam es nun den ehemaligen Namen MS „Vaterland“ mit dem Heimathafen Lubmin zurück. Die Maschinenanlage befindet sich noch im funktionstüchtigen Originalzustand und kann bei Interesse besichtigt werden.

 

Wir freuen uns, Sie als Gast an Bord begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt.

 

Ihre Marina Lubmin Crew